Bärlauchzeit!

Bärlauch- Ra'ike cc-by-saWer Knoblauchgeschmack mag und gerne in der Natur sein Essen sammelt, liegt jetzt genau richtig: Die Blätter sind in den letzten Wochen kräftig gewachsen und haben jetzt eine gute Größe zur Ernte. Sie kommen in solchen Massen vor, dass man mit ein paar Mahlzeiten sicher keinen Schaden anrichtet – man muss ja nicht in Naturschutzgebieten abseits der Wege herumstapfen.

Allium ursinum - Lisa Carter GFDL

Außer im Topfen, in der Suppe und auf dem Butterbrot kann man Bärlauch noch auf viele verschiedene Arten verwenden: Auf chefkoch.de gibt es zum Beispiel über über 800 Bärlauchrezepte. Angeblich hilft Bärlauchgeist auch gegen Gedächtnisschwund – fragt sich nur, wann der richtige Zeitpunkt gewesen wäre, mit der Kur anzufangen …

Wenn man genau hinschaut und vor allem an den Blättern riecht, sollte die Unterscheidung von Bärlauch, Herbstzeitlose und Maiglöckchen nicht schwer sein. Sicherheitshalber ist hier noch einmal eine Zusammenfassung der Merkmale.

Heute Mittag in Bregenz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s