Plattform Auwald bei der Langen Nacht der Museen

Umgegeben von Fotos zu den Auwäldern in Vorarlberg und vom Eisvogel, einem Pirol-Pärchen, einer Ringelnatter, einem Laubfrosch und nicht zu vergessen von der Hauptattraktion des Abends – dem Biber – hat sich die Plattform Auwald am Samstag, 6. Oktober 2012 in der inatura den „nächtlichen Museum-Schwärmern“ präsentiert.

Mit Roll-up, Tier-Präparaten, einer Foto-Diashow und Bastelecke präsentierte sich die Plattform Auwald den Nachtschwärmern; Foto: Anna Pichler

Unseren Infostand durften wir im „Lebensraum Wald“ positionieren – passend zum Thema Auwald.

Auch Jugendliche interessierten sich für den Auwald; Foto: Anna Pichler

Besonders gut angenommen wurde unsere Aktion „Springende Laubfrösche falten“ von den trotz fortgeschrittener Stunde hellwachen Kindern und Jugendlichen.
Besonders stolz auf ihre Origami-Faltfrösche waren die kleinen Auwaldfreunde dann, wenn der Laubfrosch sogar einen Salto auf der Tischplatte hinlegte!

Anna Pichler von der Naturschutzanwaltschaft betreute den Info-Stand der Plattform Auwald bei der Langen Nacht und faltete mit den begeisterten Kindern und Eltern spreingende Laubfrösche; Foto: Anna Pichler

Auch die Erwachsenen zeigten reges Interesse an den ausgestellten Auwald-Bewohnern. Speziell der Biber lockte vermehrt Besucher an und lies sie des Öfteren erstaunt sagen „was, so groß ist ein Biber?“ oder „wie, den gibt‘s hier wieder?“.

Mr. Biber war wohl die Hauptattraktion und bewies sich als super Maskottchen für den schützenswerten Auwaldlebensraum; Foto: Anna Pichler

Auch die Gratis-Postkarten mit Auwald-Motiven zum Mitnehmen begeisterten Jung und Alt. Alles in allem ein gelungener Auftritt für die Plattform Auwald! An dieser Stelle, herzlichen Dank an Ruth Swoboda von der inatura und ihrem engagierten Team für die begeisterte Unterstützung und für die Möglichkeit, unser Anliegen bei der Langen Nacht der Museen dem breiten Publikum zu vermitteln!

Text: Anna Pichler

Advertisements

Ein Gedanke zu „Plattform Auwald bei der Langen Nacht der Museen

  1. Pingback: Die Plattform Auwald feiert ihren 1. Geburtstag! | Plattform Auwald

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s