Ein Aueninventar für Österreich !

Seit März ist das erste nationale Aueninventar für Österreich abgeschlossen und steht nun als Broschüre mit dem Titel „Auenland“ auf der Homepage des Naturschutzbundes Österreich als Download (pdf 7,62 MB) zur Verfügung.

Österreichisches Aueninventar

Österreichisches Aueninventar

Die Broschüre ist im Rahmen des LEProjekts Nationale Auenstrategie 2020 erschienen und umfasst als flächendeckende Inventur rund 96.500 ha an österreichischen Auwäldern, ihren Schutzstatus und qualitativen Zustand. Weiterlesen

Exkursion in die Mastrilser Auen

Galerie

Diese Galerie enthält 42 Fotos.

Einen wunderschönen und sehr informativen Tag verbrachten wir am Samstag den 5. April 2014 mit Exkursionsleiterin Monika Gstähl in den Mastrilser Auen bei Untervaz (Schweiz). Diese letzte naturnahe Auenlandschaft am Alpenrhein begeistert und macht Lust auf mehr! Wir erleben und … Weiterlesen

Übersicht Veranstaltungen Plattform Auwald 2013

Datum Ort Details
29.5.2013 Gaißau Exkursion Auwaldnächte im Rheinholz. Veranstalter: inatura; Exkursionsleitung: Mag. Walter Niederer (Naturschutzverein Rheindelta)
1.6.2013 Bezau Biotopexkursion Auwald Subersach und Haldenhof. Zum Auftakt der Umweltwoche 2013. Veranstalter: Land Vorarlberg, Abteilung Umweltschutz; Exkursionsleitung: Rosemarie Zöhrer;
8.6.2013 Hörbranz Ornithologische Exkursion in den Auwald an der Leiblachmündung. Veranstalter: BirdLife Vorarlberg Exkursionsleitung: Dipl. Biol. Anne Puchta; BERICHT
15.6.2013 Bludesch Exkursion „Die Auwälder des Walgaus – die bedrohte Vielfalt“. Veranstalter:inatura; Exkursionsleitung: Andreas Beiser, Walter Amann; FOTOGALERIE
April bis Juli 2013 Gemeinden am Alpenrhein Wanderausstellung „RheinLeben“. Veranstalter: Plattform „Lebendiger Alpenrhein“;
13.7.2013 Bregenz Exkursion „Wildnis findet StadtFamilienexkursion zur Mündung der Bregenzerach in den Bodensee. Veranstalter: inatura; Exkursionsleitung: Gerold Ender; BERICHT
17.8.2013 Schweiz Exklusive Informations-Exkursion zum Ursprung des Rheins. Veranstalter: inatura und Naturschutzbund Vorarlberg; Exkursionsleitung: Dipl. Ing. Uwe Bergmeister
7.9.2013 Lustenau und Mastrilser Au (Schweiz) Busexkursion: Jahrhundertchance Alpenrhein: Vom monotonen Kanal zum lebendigen, hochwassersicheren Fluss. Veranstalter: inatura, Naturschutzbund Vorarlberg, WWF St. Gallen; Exkursionsleitung: Monika Gstöhl;
25.9.2013 Schruns und Tschagguns Fachexkursion Hotspot Auwald . Veranstalter: Vorarlberger Naturschutzrat und Plattform Auwald; Exkursionsleitung: Rochus Schertler (BH Bludenz und Naturschutzbund Vorarlberg; BERICHT
28.9.2013 Lustenau und Mastrilser Au (Schweiz) Busexkursion: Jahrhundertchance Alpenrhein: Vom monotonen Kanal zum lebendigen, hochwassersicheren Fluss. Veranstalter: inatura, Naturschutzbund Vorarlberg, WWF St. Gallen; Exkursionsleitung: Regula Bollier;
5.10.2013 inatura Dornbirn Die Plattform Auwald stellt sich vor! Und: wir falten Laubfrösche, die springen können! Lange Nacht der Museen. BERICHT
13.11.2013 inatura Dornbirn Rund um den Auwald – Fotoschau von Manfred Loner.
Veranstalter: inatura, Vorarlberger Naturschutzrat, BirdLife Vorarlberg, Plattform Auwald;

Bibermanagement Vorarlberg

Der Biber ist wieder da! (Bild: Bibermanagement Vorarlberg)

Der Biber ist wieder da! (Bild: Bibermanagement Vorarlberg)

Nach 350 Jahren ohne Biber in Vorarlberg müssen wir wieder lernen mit dem Biber zu leben. Damit Probleme zwischen Biber und Mensch möglichst rasch gelöst werden oder erst gar nicht entstehen, wurde 2013 ein Bibermanagement ins Leben gerufen.

Das Bibermanagement Vorarlberg bietet neben Informationen rund um den Biber auch eine schnelle Beratung und Hilfe bei Problemen mit Bibern. Denn oftmals helfen schon kleine Maßnahmen wie Drahtgitter und Elektrozäune um das Miteinander zu ermöglichen (Quelle:Bibermanagement Vorarlberg).
Broschüren dazu können hier kostenlos als PDF heruntergeladen werden, auch in einer speziellen Version für Kinder.

Kontakt Bibermanagement Vorarlberg:
Naturschutzverein Rheindelta
Im Böschen 25, 6971 Hard
Telefon: +43 / 664 877 1842
Email: biber@rheindelta.org (Meldung von Bibersichtungen)
oder agnes.steininger@rheindelta.org

Alpenverein Vorarlberg ist neues Mitglied!

Alfenzaue bei Braz

Alfenzaue bei Braz

Die Plattform Auwald freut sich über Zuwachs im Jahr 2014: Der Alpenverein Vorarlberg ist neues Mitglied der Plattform Auwald. Der Erhalt der Gebirgsbachauen ist uns ein gemeinsames Anliegen.
Im Jahresprogramm 2014 bietet der Alpenverein Vorarlberg eine spannende Exkursion an die Alfenz an. Mehr dazu lesen Sie unter Jahresprogramm 2014, Natur und Umwelt und unter Termine.

Beispiel Ahrauen begeistert!

Die Ahrauen im Ahrtal in Südtirol begeistern in vielerlei Hinsicht:

Erst kürzlich feierte die Doku „Auenlandschaften in Südtirol – die Ahrauen und ihre Artenvielfalt“ in Bruneck Premiere mit 4 ausverkauften Vorstellungen (siehe Artikel auf Südtirol online). Initiiert wurde der Dokumentarfilm vom Verein Naturtreff Eisvogel.

Biotop Ahrauen in Südtirol (Foto: Abt. Natur und Landschaft, Land Südtirol)

Biotop Ahrauen in Südtirol (Foto: Abt. Natur und Landschaft, Land Südtirol)

Weiterlesen

Zeitgemäßer Hochwasserschutz in Südtirol

Kurzmitteilung

Die bisher größte Revitalisierungsmaßnahme in Südtirol ist die Revitalisierung des Mareiter Baches bei Sterzing. Die Maßnahmen wurden auf einer Länge von 900 m umgesetzt und gaben dem stark verbauten Bach zumindest in diesem Abschnitt wieder seinen Platz und damit seine Lebensadern zurück.

Der verbaute und eingeengte Mareiter Bach  2005 (vor der Revitalisierung) und der aufgeweitete, mäadrierende Mareiterbach 2010 (nach der Revitalisierung)

Der verbaute und eingeengte Mareiter Bach 2005 (vor der Revitalisierung) und der aufgeweitete, mäadrierende Mareiterbach 2010 (nach der Revitalisierung)


Diese Gewässerrevitalisierung vereint Hochwasserschutz mit Ökologie: die nunmalige Rückgewinnung von ehemaligen abgetrennten Fluss- und Auenflächen bewirkt die Erfüllung der Funktion als Retentionsraum bei Hochwasser und als Lebensraum für eine Vielzahl gefährdeter Tier- und Pflanzenarten!
Revitalisierter Mareiter Bach bei Stange

Revitalisierter Mareiter Bach bei Stange


Realisiert wurde das Projekt von der Abteilung Wasserschutzbauten des Landes Südtirol auf Flächen des öffentlichen Wasserguts. Die Projektskosten liegen bei ca. 2,8 Mio. Euro.

Biber und springende Laubfrösche begeistern auch in diesem Jahr!

Auch bei der heurigen Langen Nacht der Museen am Samstag, den 05.10.2013 wurde es der Plattform Auwald wieder ermöglicht sich in der inatura zu präsentieren. Dabei kam kaum ein Besucher am Biber-Präparat vorbei und staunte nicht schlecht über die Größe eines ausgewachsenen Bibers. Nach mehr als 400 Jahren ist der „Baumeister“ wieder in Vorarlberg heimisch und seine Spuren wurden bereits des Öfteren gesichtet.
Neu waren heuer die ersten Fotos vom Biber in Aktion. Geschossen wurden die Fotos am Alten Rhein von einer Wildtierkamera, welche von der Biberbeauftragten des Landes Vorarlberg Mag. Agnes Steininger installiert worden ist.

Kinderhände beim Falten der springenden Laubfrösche bei der Langen Nacht der Museen, Info-Stand der Plattform Auwald.

Kinderhände beim Falten der springenden Laubfrösche bei der Langen Nacht der Museen, Info-Stand der Plattform Auwald.


Von den Kindern hätten sich mehrere den kuscheligen Biber gerne mit nach Hause genommen. Aber damit sie doch was zu Mitnehmen hatten, durften sie sich Tier- und Naturplakate aussuchen und selbst Laubfrösche falten, die zu guter Letzt auch noch springen konnten!

Vom „Erlkönig“ und „neuartigen“ Instrumenten – Exkursion in die Ill-Auen

Bei traumhaft schönem Wetter führte Rochus Schertler die Exkursionsteilnehmer durch Teile der Ill-Auen in Tschagguns und Schruns.
Dabei wurden die Veränderungen, die das Ökosystem der Ill-Auen im Laufe der letzten Jahrzehnte erfahren hat, veranschaulicht: Ill-Verbauungen, Sunk- und Schwall durch den Kraftwerksbetrieb der Illwerke, Freitzeiteinrichtungen wie der Aktiv Park Montafon, Infrastrukturen (Radweg, Brücken), Holznutzung etc.

Ill-Auen bei Tschagguns

Ill-Auen bei Tschagguns

Weiterlesen

Wildnis findet Stadt

Exkursionleiter Gerold Ender

Exkursionleiter Gerold Ender

Am 13.7.2013 erkundeten Interessierte zusammen mit Exkursionsleiter Gerold Ender von der Abt. Umweltschutz,Stadt Bregenz, das Natura 2000 Gebiet an der Bregenzerachmündung- eine einzigartige Naturoase in der Stadt! Weiterlesen

Nächste Exkursion: Bludescher Au am 15.6.2013, 14h

Schon diesem Samstag, 15.6.2013, treffen wir uns in Bludesch zu einer weiteren Auwaldexkursion!
Die Gemeinschaftsexkursion von inatura und Plattform Auwald eröffnet die Möglichkeit die Vielfalt auf kleinstem Raum zu erleben. Die Bludescher Au wird laufend durch verschiedenste Nutzungsinteressen reduziert. Bedrohter Lebens- und wichtiger Erholungsraum!

Eichen-Ulmen-Eschen Hartholzau mit Dabaladabach.

Eichen-Ulmen-Eschen Hartholzau mit Dabaladabach.

Genauere Informationen zur Exkursion unter dem Punkt Termine.

„Land unter“ – Auwalddynamik und Vogelvielfalt an der Leiblachmündung

Exkursionsgruppe lauscht dem Vogelgesang.

Exkursionsgruppe lauscht dem Vogelgesang.

Ein Erlebnis der besonderen Art war für mich der Besuch der ornithologischen Exkursion an die Leiblachmündung am Samstag, den 8.6.2013. Dipl. Biol. Anne Puchta führte eine Kleingruppe interessierter Ornithologen und Auwaldfreunde im Namen des Veranstalters BirdLife Vorarlberg (Mitglied der Plattform Auwald) zur Leiblachmündung. Weiterlesen

Nicht verschlafen – die Auwaldnächte im Rheinholz!

Sonnenuntergang Rheinholz

Am Mittwoch, 29.05.2013 (am Abend vor dem Feiertag) gehts auch heuer wieder ins Rheinholz. Auf euch wartet ein Froschkonzert und ein romantischer abendlicher Spaziergang mit interessanten Infos zum Auwald! Nähere Infos unter Termine und hier der Exkursionsbericht vom letzten Jahr.